Preisträger

Vorbildliche Schulleitung
2020
Erster Preis
v.l.n.r. Stephanie Lehmann Susanne Schäfer

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Personalentwicklung und Personalmanagement:

Die Schulleiterinnen

  • fördern eine kontinuierliche Weiterqualifizierung für Team und Leitung, die sich am Schulprogramm, an Kompetenzen und an aktuellen Erfordernissen orientiert
  • delegieren transparent Aufgaben und Zuständigkeiten im Team
  • erkennen Interessen und Fähigkeiten der Kolleg*innen und unterstützen deren Weiterentwicklung
  • betonen das pädagogische Selbstverständnis
  • praktizieren eine konstruktive Feedback- und Gesprächskultur
  • leben eine von Toleranz und Respekt geprägte Grundhaltung
  • gehen empathisch und angemessen mit physischen und psychischen Belangen des Kollegiums um

Unterrichtsentwicklung und -management:

Die Schulleiterinnen

  • entwickeln gemeinsam mit dem Team kontinuierlich Unterrichts- und Schulprojekte, z.B. www.zaubereinmaleins.de“, die über die Internet-Plattform deutschlandweit Beachtung finden
  • erarbeiten insbesondere für den Deutschunterricht für die heterogene Schülerschaft differenzierte und individuelle Materialien, z.B. den „HerMi-Buchstabenweg“, die mit
    großem Erfolg eingesetzt, evaluiert und weiterentwickelt werden
  • stärken eine auf die Schüler*innen bezogene und altersadäquate Werterziehung und Persönlichkeitsentwicklung (siehe Auszug Facebook-Post)

Auszug aus Facebook-Post der Schulleitung während der Corona-Schulschließung (18.3.2020):

Liebe Eltern, es gibt Zeiten im Leben, da treten schulische Belange und Richtlinien und Lehrpläne in den Hinter­grund. Ihre Kinder können jetzt viel mehr lernen als Grammatik, Mathematik, Englisch und Co. Was wir jetzt alle lernen können und sollten, sind Werte zu verstehen und umzusetzen. Werte, wie: Solidarität, Geduld, Rücksicht­nahme, gegenseitige Hilfe, Dankbarkeit, Herzensbildung. Dies und noch viel mehr ist weitaus mehr wert als jede Rechenaufgabe, jede Englischlektion, jedes Arbeitsblatt. Ihr Kind ist nicht wertvoller, nur weil es nun stundenlang über Schulmaterial schwitzen muss. Ihr Kind erfährt nicht mehr Anerkennung und es wird auch nicht zwangsweise mit jeder Lektion klüger und „besser“. Alles, was nun gerade schulisch nicht geschafft werden kann, holen wir ganz einfach nach. Nehmen Sie unsere Angebote wirklich nur als Angebot wahr. Schauen Sie, was zu Ihrem Kind und Ihrer familiären Situation passt. Nutzen Sie die Zeit, um wertvolle gemeinsame Momente zu schaffen – das kann unser Material nicht. Aber Sie können das! Geben Sie gut auf sich und Ihr Kind acht in dieser bewegten Zeit. Lassen Sie zu, dass Schule gegenüber der derzeitigen weltweiten Situation einfach unwichtig ist! Wir arbeiten im Hinter­grund eifrig daran, Schule für Ihr Kind weiter vorzubereiten und zu entwickeln. Und wenn die Schulen dann wieder geöffnet werden, starten wir gemeinsam neu durch und haben sicher dennoch – oder gerade deswegen – viel mehr gelernt, als wir denken und annehmen. Die Bildung des Herzens geht nun vor!?“

Organisationsentwicklung und Schulmanagement:

Die Schulleiterinnen

  • pflegen und leben eine außerordentlich zugewandte Willkommenskultur mit vielfältigen Angeboten zum Schulstart
  • bauen für ihre Schule im sozialen Brennpunktbezirk ein kompetentes Netzwerk mit Kooperationspartnern (z.B. Haus der Kulturen, Familienbüro, Kirchengemeinden, Erziehungsberatungsstellen) und mit anderen Schulen auf und aus
  • praktizieren eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Eltern. Insbesondere im Corona-Jahr gelingt ihnen eine hervorragende Kommunikation mit den Familien, so dass kein Kind vergessen wird und zurückbleibt.
  • kooperieren vorbildlich mit Vertreter*innen von Kitas und Schul-Sozialarbeit
  • steuern eine schrittweise Vorbereitung und effiziente Umsetzung der „Digitalen Welt“ in die Gremien- und Kommunikationsstruktur der Schule

beziehen das Kollegium in Fortbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen ein.

Zitate aus Einreichungen

„Seit vielen Jahren arbeiten Frau Schäfer und Frau Lehmann bereits eng zusammen und stecken viel Kraft und Herzblut, aber auch Sachverstand und Kompetenz in die Gestaltung des Schullebens, so dass alle Kinder, Eltern und Lehrer unseren Lernort als Wohlfühlort erleben.“

„Durch die Schulleitung bekommen wir Lust und haben Freude daran etwas verändern zu wollen, weil die Beiden selbst zu 100% dahinterstehen.“

„Sie stehen hinter uns, stärken uns den Rücken und geben uns Sicherheit bei unserer täglichen Arbeit.“

„Dieses kompetent und durchdacht aufgebaute Netzwerk ermöglicht es unserem Team, in jeder Lage angemessen zu agieren und unseren Schüler*innen bestmögliche schulische und außerschulische Unterstützung zu ermöglichen.“

Eckdaten

Schule: Grundschule Herten-Mitte
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Menü